Serna, Enrique

Enrique Serna (geb. am 11.1.1959 in Mexiko Stadt) ist einer der wichtigsten mexikanischen Schriftsteller der letzten Jahre und vor allem für seinen Einfallsreichtum und seine Arbeit mit mexikanischen Dialekten bekannt. Sein Werk umfasst Erzählungen, Romane, Essays und Drehbücher. Im Jahr 2000 gewann er den Premio Mazatlán de Literatura. Der angekündigte Band mit Erzählungen ist seine erste deutschsprachige Veröffentlichung.
„Der Mexikaner Enrique Serna ist ein Virtuose des schwarzen Humors. In seinen Geschichten ist es sein Ziel, einen Streich mit dem Unsinn zu treiben. Gegen die Ironie des Schicksals haben alle einzelnen Revolten etwas Lächerliches an sich. Pervers und manchmal scharfsinnig, präzise im Umgang mit der Sprache und mit einer bemerkenswerten Feinheit in der satirischen Finesse, beherrscht er die Kunst des Fallens in die Absurdität wie ein Perfektionist den Tiefschlag.“
Judith Steiner, Les Inrockuptibles
 
Titel:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.