Aktuelles

Escobar KosmetikerinEscobar, Melba: Die Kosmetikerin
Roman.
Aus dem Spanischen von Sybille Martin.
München: Wilhelm Heyne Verlag, 2019. 319 S., englbr., 9,99 €.
O: La casa de la belleza. 2017.
978-3-453-42336-7

In Bogotás exklusivster Wohngegend liegt der Kosmetiksalon „Haus der Schönheit“. Eine der gefragtesten Kosmetikerinnen ist die alleinerziehende Karen. Ihre Kunden teilen ihre intimsten Geheimnisse mit ihr, ob sie will oder nicht. Karen weiß alles über ihre Affären, ihre Ängste, ihre Geheimnisse. An einem regnerischen Nachmittag kommt ein junges Mädchen in Schuluniform zur Behandlung. Sie riecht nach Alkohol und will sich ganz offensichtlich für ein Rendezvous schön machen lassen. Am nächsten Tag ist das Mädchen tot. Karen war die letzte Person, die das Mädchen lebend gesehen hat, und eine mörderische Dynamik nimmt ihren Lauf. (Verlagsinformation)

Die Autorin:

Escobar MelbaMelba Escobar de Nogales (*1976) kam in Cali, Kolumbien, zur Welt. Nach einem Literaturstudium an der Universidad de los Andes in Bogotá veröffentlichte sie 2007 ihr erstes Buch. „Das Glück ist ein Fisch“ ist ihr erstes und bislang einziges Kinderbuch. Melba Escobar ist auch Journalistin und hat unter anderem Reportagen über Tauchexpeditionen an der kolumbianischen Pazifikküste geschrieben. Sie lebt und arbeitet in Bogotá und hat zwei Kinder.
 
Titel:

Die Kosmetikerin

 
Wir benutzen Cookies
Lateinamerkiaarchiv.de benutzt Cookies auf der Website. Diese sind rein technisch und essenziell für den Betrieb der Seite, es werden keine Tracking Cookies verwendet und Ihr Surfverhalten auf unseren Seiten wird nicht ausgewertet. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.