Aktuelles

Rhys MitternachtRhys, Jean: Guten Morgen, Mitternacht
Roman. Aus dem Engl. von Grete Felten.
Grundlegend überarbeitete Übersetzung. Mit einem Vorwort von A. L. Kennedy
Zürich: Kampa, 2021. 272 S., geb., 22,00 €
O: Good Morning, Midnight.
978-3-311-24011-2

Warum sich nicht einfach verkriechen und zu Tode trinken? Eine besorgte Freundin leiht der unglücklichen Sasha Geld und schickt sie nach Paris, in jene Stadt, in der sie vor Jahren glücklich war. Sie soll auf andere Gedanken kommen. Aber was für Gedanken sollen das sein? In Paris hat Sasha einst ihre große Liebe gefunden – und mehr als das verloren. Wie betäubt lässt sie sich durch das Paris der 1930er Jahre treiben, besucht die Cafés, Bars und Restaurants, in denen sie damals war, macht flüchtige Bekanntschaften, etwa mit einem Mann, den sie »Gigolo« nennt. Immer wieder trifft sie Menschen, die sie von früher kennt, die aber vorgeben, sie nicht mehr zu erkennen. Überall, so scheint es, wird sie schief angeschaut, überall spürt sie Ablehnung. Am schlimmsten ist es, wenn sie nachts in ihrem schäbigen Hotelzimmer sitzt, an die dreckige Decke starrt oder – noch schlimmer – in den Spiegel und in ihr Inneres. Gleichzeitig hofft sie, dass nicht wieder dieser René an ihrer Tür klopft und sie diesen Nichtsnutz zum Teufel schicken muss. Und dann wieder hat sie Angst, dass René nicht kommt. (Verlagsinformation)
(Die Übersetzung wurde 1969 erstmals veröffentlicht; weitere Auflagen als Taschenbuch erfolgten in den Jahren 1971, 1994 und 2002)

Die Autorin:

Jean Rhys, eigentlich Ella Gwendolyn Rees Williams, wurde am 24.8.1890 in Roseau auf der Karibikinsel Dominica geboren. Sie lebte ab 1907 in England und anderen europäischen Ländern. Die meisten ihrer Erzählungen und Romane entstanden zwischen 1923 und 1939. Erst 1966, als ihr Roman Wild Saragossa Sea erschien, das ihren literarischen Ruf als eine der wichtigsten englischsprachigen Autorinnen begründete, wurde eine breitere Öffentlichkeit auf sie aufmerksam. In der Folge wurden zahlreiche Romane und Erzählungen auch ins Deutsche übersetzt und erlebten mehrere Auflagen.
Jean Rhys starb am 14.5.1979 in Exeter/England.

Titel:
Die weite Sargassosee

Guten Morgen, Mitternacht

Wir benutzen Cookies
Lateinamerkiaarchiv.de benutzt Cookies auf der Website. Diese sind rein technisch und essenziell für den Betrieb der Seite, es werden keine Tracking Cookies verwendet und Ihr Surfverhalten auf unseren Seiten wird nicht ausgewertet. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.