Aktuelles

Melo FrauenMelo, Patrícia: Gestapelte Frauen
Roman.
Aus dem Portugiesischen von Barbara Mesquita.
Zürich: Unionsverlag, 2021. 250 S., geb., SU., 22,00 €.
O: Mulheres Empilhadas. São Paulo 2019.
978-3-293-00568-6
Sie verliebt sich schnell in Amir – charmant, intelligent, interessiert. Die Unterhaltungen belebend, die Nächte im lebhaften São Paulo berauschend. Dann die Ohrfeige, die Beleidigung. Um so weit weg wie nur möglich von ihm zu sein, nimmt die junge Anwältin eine Stelle im entlegenen Cruzeiro do Sul an. Als Beobachterin nimmt sie an Gerichtsverhandlungen zu brutalen Frauenmorden teil. Immer näher kommt sie dem Leben der Opfer – den Töchtern, den Müttern, den Freundinnen. Und immer eindringlicher verfolgen sie Bilder aus ihrer Kindheit, Bilder ihrer eigenen Mutter.
Um der Wirklichkeit zu entkommen, flüchtet sie sich in eine Traumwelt – in geheimnisumwirkte Wälder und Flüsse, an die Seite von Amazonen, die die Täter verfolgen. In der Realität aber scheint die Gerechtigkeit unerreichbar. (Verlagsinformation)
Barbara Mesquita, geb. 1959 in Bremen, studierte u. a. Romanische Philologie, Germanistik und Politikwissenschaft. Sie ist vereidigte Dolmetscherin und Übersetzerin für portugiesische und spanische Sprache und außerdem Spezialistin für die lusofonen Länder Afrikas. Sie hat u. a. Patrícia Melo, Juan Manuel de Prada, Pepetela, Pedro Rosa Mendes und Luis Fernando Veríssimo übersetzt. Barbara Mesquita lebt in Hamburg.

Die Autorin:

Melo Patricia c  Julia MoraesPatrícia Melo wurde am 2.10.1962 in Assis/SP geboren.
Die Autorin und Dramaturgin schreibt Romane, Hörspiele und Drehbücher. Die Times kürte Patrícia Melo zur „führenden Schriftstellerin des Millenniums" in Lateinamerika. Außerdem wurden ihr der Prix Deux Océans und der Prêmio Jabuti verliehen. Einige ihrer Bücher wurden bereits ins Deutsche übersetzt; leider ist davon nur der wiederholt aufgelegte Kriminalroman „Wer lügt gewinnt" von 1999 (s. Bücher zu Brasilien, S. 45) noch lieferbar. Die übrigen, lesenswerten Romane „O Matador" (ausgezeichnet mit dem Deutschen Krimipreis), „Ich töte, du stirbst", „Inferno" und „Schwarzer Walzer" sind sämtlich vergriffen.
Patrícia Melo lebt wechselweise in Rio de Janeiro, der Schweiz und in São Paulo.
(Foto: © Júlia Moraes)

Titel:

Gestapelte Frauen

 
Wir benutzen Cookies
Lateinamerkiaarchiv.de benutzt Cookies auf der Website. Diese sind rein technisch und essenziell für den Betrieb der Seite, es werden keine Tracking Cookies verwendet und Ihr Surfverhalten auf unseren Seiten wird nicht ausgewertet. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.