Strausfeld, Michi: Gelbe Schmetterlinge und die Herren Diktatoren

Strausfeld SchmetterlingeStrausfeld, Michi: Gelbe Schmetterlinge und die Herren Diktatoren
Eine Literaturgeschichte Lateinamerikas
► Frankfurt a. M.: S. Fischer, 2019 (25.9.). Ca. 512 S., geb., ca. 26,00 €.
978-3-10-397474-4

Vor gut 50 Jahren reiste Michi Strausfeld zum ersten Mal nach Lateinamerika. Dort begann ihre große Liebe zur Literatur und zum Kontinent, die nie mehr nachließ. Ihre Vermittlung der großen, bedeutenden Werke nach Deutschland schob den Boom seit den 1970er Jahren an und hätte ohne ihren Einsatz nicht diese nachhaltige Wirkung erfahren.
In diesem Buch nun schreibt Michi Strausfeld die politisch-literarische Geschichte des Kontinents, so wie sie die Autoren bis heute erzählen – schildert also deren Sicht von Kolumbus bis zur aktuellen Grenzproblematik zwischen Mexiko und den USA. Sie ergänzt diese Darstellung durch einfühlsame Porträts der Autoren und Autorinnen, die sie alle persönlich kannte. Eine einzigartige und farbige Darstellung der Kultur, Politik und Literatur Lateinamerikas von einer der profundesten Kennerinnen weltweit.

Eine neue, politisch-literarische Darstellung der Geschichte Lateinamerikas
• Von Kolumbus bis heute
• Mit persönlichen Porträts der wichtigsten Gegenwartsautoren wie Gabriel García Márquez, Octavio Paz, Mario Vargas Llosa, Isabel Allende u.a.
• Von einer der renommiertesten Kennerinnen weltweit
»Dies ist ein politisches Buch. Literatur und Politik sind in Lateinamerika kaum zu trennen. Für einen Dialog auf Augenhöhe brauchen wir den Blick der Autoren und Autorinnen auf ihren Kontinent – keinen Eurozentrismus.« Michi Strausfeld
(Verlagsinformation)

Michi Strausfeld, geboren 1945 in Recklinghausen, studierte Romanistik, Anglistik und Hispanistik und hat sich als Literaturvermittlerin, Lektorin, Herausgeberin und Übersetzerin seit den frühen 1970er Jahren für die lateinamerikanische Literatur eingesetzt. 2012 wurde sie zu einer der »50 wichtigsten Persönlichkeiten des kulturellen Lebens Lateinamerikas« von der Buchmesse Buenos Aires gewählt. Sie lebt in Berlin und Barcelona.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok