Halfon, Eduardo: Duell

Halfon DuellHalfon, Eduardo: Duell
Roman.
Aus dem Spanischen von Luis Ruby.
München: Hanser, 2019. 109 S., geb., SU, 18,00 €.
O: Duelo. Barcelona 2017.
978-3-446-26372-7

Eine Familie mit einem rätselhaften Geheimnis und ein Erzähler, der anfängt, seiner eigenen Erinnerung nicht mehr zu trauen. Halfons Roman erzählt die Geschichte eines verschwundenen Onkels, einer ungleichen Familie und eines nicht zur Ruhe kommenden Landes.
»Er hieß Salomon. Er starb, als er fünf war, ertrunken im Amatitlán-See. So bekam ich es als Kind in Guatemala erzählt.« Wie passt das zusammen mit dem Schwarz-Weiß-Bild eines traurigen Jungen im Schnee von New York im Jahr 1940, dessen Kopf seltsamerweise wie der eines Erwachsenen aussieht? Um die wahre Geschichte seines Onkels Salomon zu erfahren, fährt der Erzähler zum Haus seiner Großeltern am Amatitlán-See zurück. Dort befragt er eine uralte Kräutersammlerin, die von unzähligen im See ertrunkenen Kindern weiß, doch nichts von Salomon. Was ist mit dem Onkel wirklich passiert und warum wird über sein Schicksal geschwiegen? Eduardo Halfons neuer preisgekrönter Roman ist ein atemberaubendes Duell zwischen Erfindung und Wahrheit. (Verlagsinformation)
 
 
Luis Ruby, geboren 1970, hat Hispanistik, Anglistik und Volkswirtschaftslehre in Heidelberg, Salamanca und München studiert. Er übersetzt aus dem Spanischen, Italienischen, Portugiesischen und Englischen. Ruby wurde mit dem Übersetzerpreis der Spanischen Botschaft (2003), dem Bayerischen Kunstförderpreis (2008) und dem Münchner Literaturstipendium (2013) ausgezeichnet. Zu den von ihm übersetzten Autoren zählen neben zahlreichen italienischen und spanischen Romanen Werke von Clarice Lispector, Eduardo Halfon, Hernán Rosino, José Carlos Somoza, Pedro Juan Gutiérrez und Jorge Amado. Luis Ruby lebt in München.
 
 
Der Autor:
Eduardo Halfon, 1971 in Guatemala-Stadt geboren, ist einer der wichtigsten Schriftsteller der jüngeren lateinamerikanischen Literatur. Ab 1981 wuchs er in den USA auf. Nach seiner Rückkehr nach Guatemala unterrichtete er als Professor für Literatur an der Universidad Francisco Marroquín. Halfons Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt. 2009 erhielt er für seinen Kurzroman La pirueta den Premio de Novela Corta José María Pereda und 2011 ein Guggenheim Fellowship für seine Arbeit an "Der polnische Boxer". Eduardo Halfon lebt in Nebraska. (Verlagsinformation)

Titel:

Signor Hoffman

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.