Aktuelles

Helmut Lotz gestorben

Wie ich heute erfahren habe, ist Helmut Lotz am 31. Oktober verstorben.
Viele Leserinnen und Leser der lateinamerikanischen Literatur wird er als Verleger der edition diá bekannt sein, die in den achtziger Jahren von St. Gallen aus zunächst Titel rund ums Kochen und zur lateinamerikanischen Musik edierte. Bald wurde das Verlagsprogramm mit Übersetzungen von Poesie und Prosa aus Lateinamerika ergänzt. Bis heute sind viele Titel, die früher als Printmedium erschienen waren, nach der Umstellung des Verlags als sogenannte ebooks lieferbar, darunter Titel von Ze do Rock, Reinaldo Arenas, Caio Fernando Abreu, Sergio Sant’Anna, Marcio Souza und Severo Sarduy – um hier nur einige Autoren zu nennen.
Die Liebhaber der lateinamerikanischen Literatur haben einen engagierten Freund und Verleger verloren.
Klaus Küpper

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.