Aktuelles

Zum 150. Geburtstag von Amado Nervo aus Mexiko

Amado Nervo wurde am 27.8.1870 in Tepic/Nayarit (Mexiko) geboren. Ein Theologiestudium brach er ab, um als Bürogehilfe seine Familie zu unterstützen. Nach einem Aufenthalt in Mazatlán ging er 1894 nach Mexiko-Stadt und schrieb für diverse Zeitschriften Theaterkritiken, Rezensionen und Kurzprosa. 1895 veröffentlichte er seinen ersten Roman, 1899 eine erste Lyriksammlung. 1900 war er Korrespondent von El Mundo auf der Weltausstellung in Paris, wo er bis 1903 blieb und zahlreiche Künstler aus Europa und Lateinamerika kennenlernte. Von 1905 bis 1914 war Mitglied des Diplomatischen Dienstes in Madrid; von 1918 bis zu seinem Tod Botschafter seines Landes in Argentinien und Uruguay.
Nervo war einer der bekanntesten Dichter Mexikos im 19. Jahrhundert; sein Frühwerk ist vom spanischen Naturalismus und dem Modernismus geprägt. Seine Lyrik fand in gesamten spanischen Kulturraum eine außergewöhnliche Verbreitung. Seine späteren Arbeiten sind von Gedanken an Religion, Tod und Transzendenz beherrscht (Reichardt). Seine Kinderlyrik gehört zu den Versuchen in Lateinamerika, moderne Gedichte für Kinder zu schreiben. Einige Gedichte wurden vertont, in Schulen gelesen und gesungen.
In deutscher Übersetzung erschienen einzelne Gedichte in div. Zeitschriften sowie die aus poetischen Prosastücken bestehende Sammlung Plentitud (dt. Segensfülle [1922]) sowie eine erweiterte Zusammenstellung in anderer Übersetzung unter dem Titel “Erfüllung” [Buenos Aires 1936].
Nervo starb am 24.5.1919 in Montevideo.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.