Aktuelles

Im Februar 2017 wurden die folgenden Titel aus und über Lateinamerika an den Buchhandel ausgeliefert:
 
¡Adelante! Iberoamerikanisches Theater im Umbruch
Berlin: Theater der Zeit, 2017.
Alfonso, Vicente (Mexiko): Die Tränen von San Lorenzo
Zürich: Unionsverlag, 2017.
Andrade, Mario de (Brasilien): Senhorita Elsa
München: Louisodor, 2017.
Axat, Federico (Argeninien): Mysterium
Zürich: Atrium Verlag, 2017.
Belli, Gioconda (Nicaragua/KJL): Als die Bäume davonflogen
Wuppertal: Peter Hammer Verlag, 2017.
Caparrós, Martín (Argeninien): Der Hunger
Berlin: Suhrkamp, 2017. Taschenbuchausgabe.
Danticat, Edwidge (Haiti): Kein anderes Meer
Berlin: Aufbau, 2017. Taschenbuchausgabe.
Fernández, Nona (Chile): Die Strasse zum 10. Juli
Wien: septime, 2017.
Gallardo, Sara (Argeninien): Eisejuaz
Berlin: Wagenbach, 2017.
Padura, Leonardo (Kuba): Die Palme und der Stern
Zürich: Unionsverlag, 2017. Taschenbuchausgabe.
Ruffato, Luiz (Brasilien): Teilansicht der Nacht
Berlin/Hamburg: Assoziation A, 2017.
Sauma, Luiza (Brasilien): Luana
Hamburg: Hoffmann und Campe, 2017.
Vásquez, Juan Gabriel (Kolumbien): Das Geräusch der Dinge beim Fallen
Frankfurt a. M.: S. Fischer, 2017. Taschenbuchausgabe.
 
Nachträge:
Herra, Rafael Ángel (Costa Rica): Das göttliche Lumpenpack
Norderstedt: Twentysix, 2016.
Rojas Castañeda, Darley (Kolumbien): Türkisfarbenes Tor
Wenzendorf: Stadtlichter Presse, 20162.
Zaragoza, Gabrijela (Hrsg.):
Ausflüge nach Aztekien (Anthologie)
München: Iudicium Verlag, 2015.
 
Vom Verlag storniert:
Feierstein, Ricardo: Die Loge der Familie Schvel
Berlin: Hentrich und Hentrich, sollte im Oktober 2016 erscheinen
Saavedra Santis, Omar: Borges tötet Jünger scheinbar ohne Motiv
München: Belleville Verlag, war seit 2013 angekündigt

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.