Aktuelles

Kincaid MutterKincaid, Jamaica: Die Autobiographie meiner Mutter
Roman. A. d. Engl. von Christel Dormagen.
Zürich: Unionsverlag [2013]. UT 627. 215 S., kt., 10,95 €.
O: The Autobiography of My Mother.
978-3-293-20627-4

Dieser Bericht über mein Leben ist ebensosehr ein Bericht über das Leben meiner Mutter wie ein Bericht über mein eigenes Leben, und darüber hinaus ist er auch ein Bericht über das Leben der Kinder, die ich nicht hatte, so wie es ihr Bericht über mich ist. Dieser Satz am Ende des Romans wirft ein Licht auf die Beschädigungen, die die Ich-Erzählerin Xuela im Laufe ihres Lebens erfahren hat. Ihre Mutter starb bei der Geburt und sie wurde von ihrem Vater, ihren Geschwistern und der Stiefmutter gemieden. Sie beschließt, keine Kinder zu bekommen, wird immer egozentrischer und verbitterter. Auch die Ehe mit einem reichen Weißen ändert nichts an ihrer Einstellung. Ein außergewöhnliches Buch.
Klaus Küpper, BzL

Die Autorin:

KincaidJamaicaJamaica Kincaid (eigentl. Elaine Cynthia Potter Richardson) wurde am 25.5.1949 in St. Johns auf der Karibikinsel Antigua geboren.
Im Alter von 17 Jahren ging sie nach New York, wo sie als Au-pair-Mädchen arbeitete.
Kincaid hat eine Reihe von Prosabänden, Essays und Romane veröffentlicht, darunter mehrere, die auch ins Deutsche überetzt wurden ("Annie John", "Lucy", "Mein Bruder", "Nur eine kleine Insel", "Die Autobiographie meiner Mutter", sowie den Band mit Erzählungen: "Am Grunde des Flusses"; s. BzL 2002/03).
Ihre Werke wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Sie unterrichtet Literatur am kalifornischen Claremont McKenna College und an der Harvard University. Jamaica Kindcaid lebt in den USA.
(Foto: © Unionsverlag)

Titel: