Galeano, Eduardo: Der Ball ist rund

Galeano BallGaleano, Eduardo: Der Ball ist rund
Aus dem Spanischen von Lutz Kliche.
Zürich: Unionsverlag, 2014. 301 S., geb. m. zahlr. Illustrationen, 14,95 €.
O: El fútbol a sol y sombra. 1995. 2013.
978-3-293-00473-3

Aktualisierte Neuausgabe mit allen Weltmeisterschaften bis 2010.
Einen Lesespaß besonderer Art (auch für Nicht-Fußballfans) bereitet dieser schöne Band: Er versammelt anekdotenhaft die Licht- und Schattenseiten der wichtigsten Nebensache der Welt. In kurzen Kapiteln erzählt Galeano von der Geschichte des Fußballs, seinen südamerikanischen Eigenarten, den Ereignissen bei wichtigen Spielen oder Weltmeisterschaften und spart nicht mit Kritik an der zunehmenden Kommerzialisierung und politischen Vereinnahmung.
Die deutsche Erstausgabe von 1997 wurde aktualisiert und enthält nun alle Notizen rund um den Fußball bis zur Weltmeisterschaft 2010. Kurzum, ein köstliches Vergnügen und rechtzeitige Lektüre zur Vorbereitung auf das diesjährige Spektakel in Brasilien.
Klaus Küpper, BzL

Der Autor:

GaleanoYabeckEduardo Hughes Galeano wurde am 3. September 1940 in Montevideo geboren.
Er ist Journalist und war Chefredakteur bei mehreren renomierten Zeitungen und Zeietschriften in Uruguay und Argentinien.
Ab 1976 lebte er im spanischen Exil. 1985, nach der Beendigung der Militärdiktatur in Uruguay, kehrte er nach Montevideo zurück. Für seine literarische Arbeit erhielt er u.a. den Preis der „Casa de las Americas" und den „American Book Award". Er ist Ehrendoktor der Universitäten La Paz, Havanna und Neuquén/Argentinien.
Sein international bekanntestes Werk sind „Die offenen Adern Lateinamerikas".
Zu den zahlreichen anderen auf Deutsch vorliegenden Werken siehe auch BzL 2002/03 und Nachträge.
Eduardo Galeano starb am 13.4.2015 in Montevideo.

(Foto: Yabeck © beim Autor)

Titel: