Arias, Lola: Mein Leben danach

Arias LebenArias, Lola: Mein Leben danach
[Schauspiel] Aus dem argentinischen Spanisch von Margit Schmohl
Frankfurt a. M.: Verlag der Autoren, 2010. 139 S. m. zahlr. Abb., br., 22,00 €
O: Mi vida después.
978-3-88661-335-9

Sechs Personen, repräsentiert von jeweils drei männlichen und weiblichen Schauspielern rekonstruieren das Leben ihrer Eltern in den siebziger und achtziger Jahren, als in Argentinien die Terrorherrschaft der Militärs wütete. Sie nehmen dazu Fotos, Briefe, alte Kleider, Tonbanddokumente und andere Erinnerungsstücke zur Hilfe. So entstand ein Theaterstück, das sich in ungewohnter Weise der Geschichte dieser Zeit und den damals lebenden Menschen nähert und es vermag, deren Aktionen und Reaktionen in einer Diktatur deutlich zu machen. „Meine Eltern waren nie politisch Aktivisten", sagt Lola Arias, „aber die Diktatur hat natürlich auch Auswirkungen auf meine Familie gehabt." Auswirkungen, die offensichtlich auch vom Publikum der diversen Aufführungen im deutschen Sprachraum verstanden wurden, auch ohne daß diese über Erfahrungen ähnlicher Art verfügten.
Das jetzt erschienene schöne gemachte und lesenswerte Buch enthält die Texte des Schauspiels, die Beschreibung dessen, was auf der Bühne passiert und viele, teils farbige Abbildungen aus den Aufführungen und die dabei benutzten Dokumente.
Klaus Küpper, BzL

Die Autorin:

Lola Arias wurde 1976 in Buenos Aires geboren, wo sie heute noch lebt.
Sie ist Autorin (Lyrik, Erzählungen und Theater), Schauspielerin, Regisseurin und Musikerin und gründete die Compagnie Postnuclear, ein interdisziplinäres Künstlerkollektiv, mit dem sie bereits verschiedene Theater-, Literatur-, Musik- und Kunstprojekte entwickelte. Ihre Arbeiten spielen mit dem Grenzbereich von Realität und Fiktion. Lola Arias verbindet und erweitert die biographischen Hintergründe ihrer Darsteller und Darstellerinnen mit relevanten Themen des Weltgeschehens. Sie arbeitet mit Schauspielern, Laien, Tänzern, Sängern, Kindern und Babies.

Titel:

Liebe ist ein Heckenschütze
Mein Leben danach