Suárez Salazar, Luis: Die Revolutionsstrategie des Che

Suarez Che guevaraSuárez Salazar, Luis: Die Revolutionsstrategie des Che
Aus dem Blickwinkel er ersten Jahre des 21. Jahrhunderts.
Übers. von Marion Ahl
Frankfurt a. M.: Zambon, 2009. 83 S., br., 9,90 €.
978-3-88975-142-3
(Früher unter dem Titel: „Che Guevara. Politisches und militärisches Denken" angekündigt)

Der kubanische Politik- und Sozialwissenschaftler Luis Suárez Salazar versucht in diesem kleinen Bändchen die (im 20. Jahrhundert gescheiterte) Revolutionsstrategie des argentinischen Berufsrevolutionärs Che Guevara für die Verhältnisse des 21. Jahrhunderts zu aktualisieren, um so „der bedrückenden, zerklüfteten, entwürdigenden und räuberischen Globalisierung und Regionalisierung des Kapitals mit der umfassenden kontinentalen und universellen emanzipatorischen Solidarität unter allen Unterdrückten entgegen(ge)treten" zu können.
In einem ähnlichen Sprachstil ist der ganze Band gehalten. Trotzdem für an Revolutionstheorie Interessierte möglicherweise nicht völlig uninteressant.
Klaus Brieskorn, BzL