[Vor 1492] Taladoire, Éric / Courau, Jean-Pierre: Die Maya

Taladoire MayaTaladoire, Éric / Courau, Jean-Pierre: Die Maya
Text von Éric Taladoire. Mit Fotos von Jean-Pierre Courau.
Übersetzt aus dem Französischen von Jochen Grube und Margit Riedmeier.
Darmstadt: Primus, 2005. 247 S., m. ca. 300 meist farb. Abb., geb., 24,0 x 34,0 cm, 24,90 €.
978-3-89678-278-6

Die Vorsatzblätter dieses großformatigen Prachtbandes zeigen die tiefgrünen Pflanzen des Urwalds und so fühlt sich der Leser in Rolle des Entdeckers versetzt, wenn er beim Aufschlagen hinter den „Blättern", die Dokumente einer untergegangenen Kultur entdeckt. So ähnlich muß es jedenfalls den ersten Reisenden ergangen sein, die im 19. Jahrhundert die Zeugnisse der Maya-Kultur unter den Überwucherungen des Urwaldes wiederentdeckten. Und besser als alle modernen Fotos wird dieser Eindruck immer noch von den Zeichnungen eines Frederick Catherwood vermittelt, der mit John Lloyd Stephans zu den ersten Entdeckern der verborgenen und vergessenen Zivilisation auf der Halbinsel Yucatan gehörte. Diese Zeichnungen, Abbildungen diverses Codices, die Wandmalereien von Bonampak, herausragende Fotos von steinernen Zeugnissen, Tongefäßen, Baudenkmälern usw. bilden zusammen mit den Informationen über die Gesellschaft und Staat, Politik und Wirtschaft, Religion und Kunst ein ausgewogenes und umfassendes Gesamtbild dieser bedeutenden, immer noch viele Rätsel aufgebenden Kultur. Der Band ist ein unbedingtes Muß für alle an diesem Thema interessierten Leser und Leserinnen.
Klaus Küpper, BzL