[Mexiko] Mexiko hören

MexicoHörenHinz, Antje: Mexiko hören
Eine musikalisch illustrierte Reise durch die Kultur Mexikos von den Ursprüngen bis in die Gegenwart
Erzählt von Rolf Becker. Mit über 40 Musikbeispielen aus dem mexikanischen Kulturkreis.
Tüschow: Silberfuchs-Verlag - Hören und Wissen, 2012. Reihe: Länder hören – Kulturen entdecken. Audio/Hörbuch / Audio-CD, 82 Min. mit 16 S. Beiheft u. zahlr. farb. Abb., 24,00 €.
978-3-940665-30-0

Mexiko gehört in Bezug auf Geschichte und Kultur zweifellos zu den vielfältigsten Ländern des Doppelkontinents. Um den Hörerinnen und Hörern einen ersten Eindruck von diesem Kulturkreis zu geben, hat die Autorin ihren Überblick in zwanzig, thematisch gegliederte, zwei bis fünf Minuten dauernde Abschnitte eingeteilt. Neun Sequenzen sind allein der präkolumbianischen Geschichte bis zur Eroberung durch die Spanier gewidmet. Gemessen an der Gesamtdarstellung werden die verschiedenen Hochkulturen von den Olmeken über die Mayas und schließlich Azteken und deren Bedeutung bis in die heutige Zeit ausführlich gewürdigt. Die Beispiele für die hierzulande oft unbekannten kulturellen Höchstleistungen betreffen u.a. astronomische Kenntnisse, staunenswerte architektonische Bauten, kunstvolle Bilderhandschriften auf Baumrinde u.a.m. Mit Rolf Becker besuchen wir die berühmten archäologischen Stätten von Chichén Itzá bis Tenochtitlán, besteigen den Monte Albán und erhalten poetische und musikalische Eindrücke.
Etwas schneller geht die Reise durch die Kolonialzeit bis zum Schrei von Dolores, der die Unabhängigkeit von Spanien einleitete. Ausführlich wird auf die Mexikanische Revolution eingegangen, die das Land bis heute prägt, sei es durch die zahlreichen Zeugnisse aus der Literatur oder den bei uns besser bekannten Malereien – der Muralisten – von Rivera, Orosco und Siqueiros. Neben Ocatvio Paz, Carlos Fuentes und Juan Rulfo, den modernen Klassikern der mexikanischen Literatur, werden Elena Poniatowska als unerschrockene Vertreterin der Testimonio-Literatur (berühmt geworden durch die Schilderung des Massakers auf dem Platz der drei Kulturen) zitiert sowie Ángeles Mastretta und Laura Esquivel als Autorinnen vorgestellt, die den allgewärtigen Machismo und die Gewalt gegen Frauen in ihren Romane behandeln.
Die Fülle der Ereignisse, die die Antje Hinz aus der reichen Geschichte Mexikos ausgewählt hat und die von Rolf Becker gekonnt erzählt werden und die von vielen Musikstücken begleitet sind, kann hier nur angedeutet werden. Die Beispiele aber sind hervorragend dazu geeignet, die Hörerinnen und Hörer neugierig zu machen, sie zu intensiveren Beschäftigung anzuregen um sich umfassender zu informieren.
Das kleine Begeitheftchen bietet einige zusätzliche Informationen und Farbabbildungen, sowie das Inhaltsverzeichnis der 20 Abschnitte.
Insgesamt eine vorbildliche und empfehlenswerte Edition.
In der Reihe erschienen Hörbücher zu Argentinien und Brasilien (beprochen in: Bücher zu Argeninien, 2010 und Bücher zu Brasilien, 2013)
Klaus Küpper, BzL

Die Autorin Antje Hinz hat Musikwissenschaft, Ostslawistik, Journalistik und Kulturmanagement in Hamburg studiert. Sie ist Rundfunkjournalistin und Moderatorin für ARD-Kulturprogramme sowie Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur. 2005 gründete sie zusammen mit Corinna Hesse den Silberfuchs-Verlag, dessen Produktionen inzwischen mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurden.
Der Sprecher Rolf Becker gehört zu den gefragtesten Theaterschauspielern Deutschlands und ist außerdem aus Kino- und Fernsehfilmen bekannt.