Schmidel, Ulrich: Wahrhafte Historie einer wunderbaren Schifffahrt

Schmidel HistorieSchmidel, Ulrich: Wahrhafte Historie einer wunderbaren Schifffahrt
welche Ulrich Schmidel von Straubing von 1534 bis 1554 in Amerika oder Neue Welt bei Brasilia oder Rio della Plata getan
Wiesbaden: Marix, 2010. Edition Erdmann. 221 S., geb., 24,00 €.
978-3-86539-817-8

Ulrich Schmidel, dessen Bericht zu den ersten Aufzeichnungen über die damals sogenannte Neue Welt gehört, war 20 Jahre lang Söldner bei den spanischen Eroberungstruppen in Südamerika. Seine Erinnerungen an diese Zeit von 1534 bis 1554 sind bis heute ein wertvolles Zeugnis für die damaligen Ereignisse in den Gebieten der Flüsse Paraná und Paraguay bis zur Region des Rio de la Plata. Schmidel war Teilnehmer an der ersten Gründung von Buenos Aires im Jahre 1536 (die Stadt wurde 1541 aufgegeben und 1580 zum zweitenmal gegründet) und nahm an allen Feldzügen gegen die verschiedenen Indianerstämme in dieser Zeit teil. Sein Bericht ohne moralischen Zeigefinger ist in einer nüchternen und sachlichen Sprache verfaßt. Sehr anschaulich und oft gut beobachtet sind die Schilderungen der Sitten und Gebräuchen bei den verschiedenen Indianervölkern denen der Söldnertrupp – meist bei kriegerischen Auseinandersetzungen – begegnet. Dazu gehören auch die Beobachtungen der kannibalischen Riten (die er im übrigen auch bei der Hungersnot in Buenos Aires unter seinen Kameraden beobachtete). Manche Berichte sind dabei allerdings von den Legenden beeinflußt, die mit der Entdeckung auf den bis dahin unbekannten Kontinents projeziert wurden, wie die Sage von den Amazonen (die Suche nach ihnen wurde jedoch aufgegeben). Die lebendige und spannende Geschichte ist mit den Zeichnungen aus der ersten Ausgaben illustriert und wird mit einem kenntnisreichen Kommentar des brasilianischen Historikers Fernando Amado Aymoré eingeleitet.
Klaus Küpper, BzL