Kirchner, Beate C.: 111 Orte in Rio de Janeiro, die man gesehen haben muss

Kirchner RioKirchner, Beate C.: 111 Orte in Rio de Janeiro, die man gesehen haben muss
Mit zahlreichen Fotografien von Jorge Vasconcellos.
Köln: Emons, 2016. 230 S., br., 16,95 €.
978-3-95451-843-2

Cidade maravilhosa – wunderbare Stadt –, so träumt die Welt von der Stadt am Zuckerhut. Und in der Tat ist die Lage in der Guanabara-Bucht atemberaubend, die Lebensfreude der Cariocas, der Bewohner, ansteckend, die Fußballbegeisterung legendär.
Das Buch führt Sie zu 111 Orten, die die Einheimischen lieben und für sie besonders sind.
Begegnen Sie einem Künstler, der malt wie van Gogh und der mit Leidenschaft Besuchern sein Stadtviertel zeigt. Steigen Sie zu einem Kirchlein auf der Spitze der ersten Favela der Stadt auf, die eine reizende Frau aus Nordbrasilien bewacht. Erleben Sie, wie 200.000 Gläubige dem heiligen Georg morgens um vier Uhr huldigen. Entdecken Sie Skurriles, Überraschendes und Zauberhaftes in der schönsten Stadt der Welt.
(Verlagsinformation)

Beate C. Kirchner, 1960 in München geboren, studierte Politische Wissenschaften in Florenz und München und war über viele Jahre als Chefin vom Dienst für deutsche Publikumsmagazine  tätig. Heute arbeitet sie als freie Journalistin und Autorin. Noch zu Studienzeiten reiste sie das erste Mal nach Brasilien und lebt bis heute einige Monate im Jahr in ihrer Wahlheimat.
Der Fotograf Jorge Vasconcellos, gebürtiger Carioca, studierte an der Associação Brasileira de Artes Fotográfica, Universität Estácio de Sá und an der Universität Cândido Mendes. Er organisiert Fotografiekurse und ‑touren in Rio de Janeiro und ist Mitinhaber der Fotoagentur ICON Foto Brasil.