Haas, Benjamin / Friedrich, Leonie: 111 Orte in Buenos Aires, die man gesehen haben muss

HaasFriedrich BuenosAiresHaas, Benjamin / Friedrich, Leonie: 111 Orte in Buenos Aires, die man gesehen haben muss
Mit zahlreichen Fotografien.
Köln: Emons, 2016. 230 S., illustr. und Karten, br., 16,95 €.
978-3-95451-835-7

Seit Jahrhunderten zieht es die unterschiedlichen Einwanderer und Besucher in die Stadt am Rio de la Plata und machen sie zu einer der vielfältigsten und widersprüchlichsten Metropole der Welt. Zwischen Diktatur und Protest, Reichtum und Krise, Street Art und Oper, Shopping Mall und autonomem Zentrum: Die argentinische Hauptstadt ist eine unendliche geschichtliche und kulturelle Entdeckungsreise und viel mehr als Tango, Fußball und Rindersteaks. Ein schwimmender Supermarkt, ein versteckter Orangenhain, ein Rotkäppchen-Monument und eine aufstrebende vegane Szene – Buenos Aires wird Sie in diesem Buch 111-mal überraschen.
(Verlagsinformation)

Benjamin Haas, geboren in Tuttlingen an der Donau, ist Kulturanthropologe und Lateinamerikanist. Argentinische Geschichte, Politik und Stadtkultur waren Schwerpunkte seines Studiums. Er hat viele Jahre als freier Journalist u.a. für die Deutsche Presse Agentur gearbeitet und ist heute in der Entwicklungszusammenarbeit tätig. In Buenos Aires absolvierte er 2005 seinen Zivildienst und arbeitete für das deutschsprachige Argentinische Tageblatt.
Leonie Friedrich, geboren in Hamburg, lebte vor ihrer Ausbildung im Rahmen eines Freiwilligendienstes ein Jahr in Buenos Aires. Heute arbeitet sie als freiberufliche Hebamme im Geburtshaus Bonn.