Cardenal, Ernesto: Wieder kommst du zu mir wie Musik

Cardenal Wieder Cardenal, Ernesto: Wieder kommst du zu mir wie Musik
Gedichte. Ausgewählt von Monika Bilstein. Aus dem Spanischen von Stefan Baciu, Lutz Kliche, Anneliese Schwarzer und Elisabeth Wirth de Argüello.
Mit Illustrationen von Juliane Steinbach
Wuppertal: Hammer, 2010. 103 S., geb., 16,90 €.
O: Auswahl
978-3-7795-0290-6

Aus dem poetischen Werk Cardenals hat Monika Bilstein 18 Gedichte ausgewählt. Sie stammen ausschließlich aus vergriffenen Sammlungen, wie z. B. „Teleskop in dunkler Nacht" und „In der Nacht leuchten die Wörter" und sind von Juliane Steinbach mit vielen schwarz-weißen Illustrationen geschmückt worden. Eine gelungene kleine Auswahl aus dem reichen Schaffen des Autors in einem schönen Halbleinen-Band.
Klaus Küpper, BzL

Der Autor:

Cardenal Christoph MorlokErnesto Cardenal wurde am 20. Januar 1925 in Granada/Nicaragua geboren.
Er studierte Philosophie und Literaturwissenschaften in Mexiko und New York. 1954 nahm er an einem gescheiterten Aufstand gegen Somoza teil. Von 1961 bis 1965 studiert er Theologie in Guernavava/Mexiko und Medellín/Kolumbien. Danach Aufenthalt in verschiedenen Klöstern; 1965 Priesterweihe. Ab 1966 war Cardenal in Solentiname, wo er eine christliche Kommune gründete. Mit dem Beginn der Revolution ging er ins Exil und wurde nach dem Sieg über Somoza Kulturminister. 1980 erhielt er den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. 1994 Austritt aus der FSLN und Gründung einer neuen Partei zusammen mit Gioconda Belli und Sergio Ramírez.
Cardenals lyrisches Werk wird in drei verschiedene Entwicklungsphasen eingeteilt: Gedichte mit einer sozialen und politischen Anklage, mystische Gedichte und deskriptiv-narrative Gedichte. Er ist Autor von Literaturkritiken, theologischen, medititativen Texten und von Reisebeschreibungen. 2012 erhielt er den Preis „Königin Sofia", mit dem sein gesamtes Werk gewürdigt wurde. Cardenal lebt heute in Managua.
(Foto: Christoph Morlok © beim Autor)

Titel: