Chaves, José: Während ich aus den Minusgraden zurückkehre und eine beiläufige Bemerkung vortäusche

Chaves MinusgradejpgChaves, José: Während ich aus den Minusgraden zurückkehre und eine beiläufige Bemerkung vortäusche / Mientras vuelvo de los grados negativos fingiendo un comentario mecánico
[Lyrik spanisch-deutsch]
Aus dem Spanischen von Timo Berger.
Berlin, Tübingen: Verlag Hans Schiler, 2017. 181 S., frbr., 18,00 €.
978-3-89930072-7
Die Anthologie versammelt erstmals eine umfassende Auswahl aus dem bisherigen lyrischen Werk des Autors.
 
Timo Berger, geboren 1974, ist Übersetzer zeitgenössischer lateinamerikanischer Literatur und lebt als freier Journalist und Kuratur in Berlin. Er ist Herausgeber zahlreicher Anthologien mit übersetzter lateinamerikanischer Literatur. Zu seinen Übersetzungen gehören u.a. Werke von Julian Herbert, Luis Chaves, Sergio Raimondi, Fabian Casas und Washington Cucurto. Timo Berger ist Lyriker, dessen Gedichte in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden.
 
Der Autor:
Chaves Luis BergerLuis Chaves, geboren am 28.8.1969 in San José, begann nach seinem Studium der Agrarökonomie an der Universität von Costa Rica als freiberuflicher Autor und Übersetzer zu arbeiten. Er gilt heute als eine der renommiertesten Stimmen der Gegenwartslyrik seines Heimatlandes und Lateinamerikas. Für seine Arbeiten erhielt er mehrere Preise und Auszeichnungen. Zwei kleine Sammlungen erschienen in bereits in deutscher Übersetzung. Seit 2006 leitet er die Schreibwerkstatt Taller de Escritura Artesanal. Er lebt in Zapote, San José.
„Chaves’ Gedichte handeln dabei von alltäglichen Ereignissen, in denen er jeweils ein Mehr findet: ’ein beinah zufälliges Element, das sich nicht einfügen will und heraustritt, das ebenso verwundet wie besticht’. Die in dem kleinen Bändchen “Hier drunter liegt was Besseres“ enthaltenen Gedichte entfalten nach Ansicht einer Rezension ihre tiefere Bedeutung erst, wenn sich der Leser von der Oberfläche des Inhalts löst und sich darauf einlässt, in einen Dialog mit dem Autor zu treten, der, wie er in einem Interview erklärte, demjenigen, der etwas sucht, die Möglichkeit geben möchte, es vielleicht in seinen Gedichten zu finden.“ (Auszug aus 17. Intern. Lit.-Festival)
(Foto: © Timo Berger)

Titel: