Guillermoprieto, Alma: Havanna im Spiegel

Guillermoprieto HavannaGuillermoprieto, Alma: Havanna im Spiegel
Eine Erinnerung an die Revolution.
Aus dem Spanischen und Englischen von Matthias Wolf.
Berlin: Berenberg, 2009. 392 S., Hln., 25,00 €.
O: Dancing With Cuba. A Memoir of the Revolution
978-3-937834-33-7

Nach über dreißig Jahren beginnt Alma Guillermoprieto sich an ihren kurzen Aufenthalt als Lehrerin für Modernen Tanz in Cubanacán, einem Vorort von Havanna zu erinnern. Aus den dürftigen noch vorhandenen Notizen aus dieser Zeit im Jahre 1970 hat sie ein „Erinnerungsbuch" zusammengestellt, „im zeitlichen Abstand notdürftig zusammengeflickt oder durch neue Erlebnisse gefiltert und wieder andere zweifellos frei erfunden". Es ist die Zeit des Embargos der USA gegen das revolutionäre Kuba, eine Zeit des Mangels, der sie als Ausländerin zwar weniger betrifft, aber auf den sie sich für die Reise durch einen Berg von Mitbringseln sehr wohl vorbereitet. Dennoch ist sie völlig überrascht, in der Tanzschule keinen einzigen der notwendigen Wandspiegel vorzufinden. Der tägliche Mangel steht im Gegensatz zu den begeisterten jungen Kubanerinnen und Kubanern, die das revolutionäre Experiment Castros vorbehaltlos unterstützen. Sie beginnt, sich kritisch mit den Schriften Che Guevaras und den Reden Castros auseinanderzusetzen und vergleicht den revolutionären Anspruch mit der tristen Wirklichkeit. Was nach dem halbjährigen Aufenthalt bleibt, ist die Erinnerung an ihre Schüler, ihre Liebesbeziehung. Ein Buch mit Längen, die langweilen aber auch mit vielen interessanten Detailinformationen aus dem täglichen Leben in dieser Zeit. Lesenswert.
Klaus Küpper, BzL

Die Autorin:

Alma Guillermoprieto wurde am 27. Mai 1949 in Mexiko-Stadt geboren und erlebte ihre Kindheit in den USA.
Sie ist Journalistin und berichtet für New Yorker Zeitschriften über lateinamerikanische Themen und gilt als eine Autorität auf dem Gebiet der politischen Reportage.
Guillermoprieto lebt heute in ihrer Geburtsstadt.

lieferbare Titel:

Havanna im Spiegel