Berman, Sabina: Die Frau, die ins Innerste der Welt tauchte

die frau die insDie Frau, die ins Innerste der Welt tauchte
Roman. Aus dem Spanischen von Angelica Ammar.
Frankfurt a. M.: S. Fischer, 2011. 302 S., geb., 19,95 €.
O: La mujer que buceó dentro del corazón del mundo. Barcelona 2010.
978-3-10-021606-9

Eine der erfolgreichsten literarischen Stimmen Mexikos zeigt uns die Welt noch einmal neu.
»Ich weiß, dass mein Geist langsam ist, zumindest verglichen mit dem der Standardmenschen.« Dies sagt Karen, eine junge Mexikanerin. Zu Beginn des Romans ein verwahrlostes autistisches Mädchen, lernt sie in der Obhut ihrer Tante, »ich« zu sagen und »ich« zu werden. Das Meer und die großväterliche Thunfischfabrik werden ihre liebsten Orte, Wesen mit Kiemen sind ihr näher als »Standardmenschen«. Dabei hat sie letzteren viel zu geben, Ideen, Engagement, sogar Profit. Aber eines Tages steht alles auf dem Spiel, und auch die letzte Verbindung scheint gekappt wie ein Sauerstoffschlauch.
Sabina Berman ist ein umwerfender, überraschender, wilder Roman gelungen. Mit Karen gehen wir auf Tauchgang und stellen fest: Der Mensch ist es nicht, der die Welt im Innersten zusammenhält. (Verlagsinformation)

Die Übersetzerin Angelica Ammar, geboren 1972 in München, hat Romanistik und Ethnologie studiert. Sie übersetzt aus dem Spanischen und Französischen (u. a. Texte von Felisberto Hernández, Sergio Pitol, Mario Vargas Llosa, Guillermo Martinez, Gioconda Belli und Laura Alcoba) und hat bisher zwei Romane veröffentlicht. Angelika Ammar lebt in Barcelona.

Die Autorin:

Berman SabinaSabina Berman Goldberg wurde am 21.8.1955 in Mexiko-Stadt als Tochter polnisch-jüdischer Emigranten geboren.
Sie studierte Psychologie und ist Autorin von preisgekrönten Theaterstücken, Drehbüchern, Gedichten und Sachbüchern.
„Die Frau, die ins Innerste der Welt tauchte" ist ihr zweiter Roman und ihre erste Übersetzung ins Deutsche.
Sabine Berman erhielt 2012 den LiBeraturpreis.
(Foto: © privat)