Villalobos, Juan Pablo: Ich hatte einen Traum

Villalobos TraumVillalobos, Juan Pablo: Ich hatte einen Traum
Jugendliche Grenzgänger in Amerika.
Aus dem Spanischen von Carsten Regling.
Berlin: Berenberg, 2018. 92 S., HLn., fadengeheftet, 22,00 €.
O: Yo tuve un sueño. Barcelona 2018.
978-3-946334-40-8
 
Sie leben »im Kühlschrank« – so nennen die Kinder aus Mittel- und Lateinamerika die kargen Räume
in den Gefängnissen und Auffangzentren der USA. Oft haben sie eine lebensgefährliche Reise hinter
sich, die viele ihrer Gefährten nicht überlebten. Juan Pablo Villalobos hat sie befragt und ihre Geschichten aufgeschrieben. Es sind Kinder aus Guatemala, aus Honduras, Salvador, Mexiko, die ganz allein die Reise in das gelobte Land im Norden antraten, getrieben von Gewalt und zerstörten Familien. Sie alle träumen den gleichen Traum von einem Leben in Geborgenheit. Und sie alle haben bereits eine Geschichte über sich ergehen lassen, von der manche Erwachsene nicht einmal träumen mögen. Ein nüchternes und doch ergreifendes Stück Literatur vom amerikanischen Kontinent in diesen unseren Zeiten.
 
Der Übersetzer Carsten Regling, geboren 1970 in Göttingen, studierte Lateinamerikanistik, Soziologie und Ethnologie in Berlin. Er ist Übersetzer aus dem Spanischen und Lektor. Er übertrug u. a. Werke von Ricardo Piglia, Manuel Vásquez Montalbán, Miguel Ángel Hernández und Roberto Ampuero. Der Autor und Lektor Carsten Regling lebt in Berlin.
 
Der Autor:
Villalobos Bln 2014Juan Pablo Villalobos wurde 1973 Guadelajara/Mexiko geboren.
Er studierte Marktforschung und Literatur und lebt heute in Barcelona.
 
(Foto: © Klaus Küpper)

Titel:

Ich verkauf dir einen Hund
Fiesta in der Räuberhöhle

Quesadillas
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok