Arriaga, Guillermo: Der Wilde

Arriaga WildeArriaga, Guillermo: Der Wilde
Roman.
Aus dem Spanischen von Matthias Strobel.
► Stuttgart: Klett-Cotta, 2018 (Okt.). Ca. 672 S., geb., ca. 26,00 €.
O: El Salvaje. Mexico.
978-3-608-96177-5
 
Juan Guillermo kennt Mexiko-City besser als jeder andere. Mit seinen Freunden streift er durch sein Viertel, gewinnt Mutproben über den Dächern der Stadt und hält die Direktorin der Schule auf Trab. Sein großes Idol dieser unbeschwerten Tage ist sein großer Bruder Carlos. Ein belesener und geschäftstüchtiger junger Mann, der für Juan unantastbar zu sein scheint. Dann wird Carlos ermordet und Juan muss sich der grausamen Frage stellen, ob er seinen Tod hätte verhindern können. Er sinnt auf Rache, doch erst die Schicksalsgemeinschaft mit der schönen Chelo und einem gefährlichen Wolf zeigt ihm einen Weg aus dem Strudel von Verzweiflung und Gewalt. Guillermo Arriaga erschafft ein Epos der menschlichen Abgründe, aus dem in dunkelster Nacht die Menschlichkeit hervorbricht. (Verlagsinformation)
 
Matthias Strobel, geboren 1967 hat Germanistik, Hispanistik und Geschichte in Tübingen, London, Leeds, Madrid und Hamburg studiert. Seit 1999 ist er freier literarischer Übersetzer für spanischsprachige Literatur. Zu seinen Übersetzungen gehören Werke von Alfredo Bryce Echenique, Eduardo Sachari, Ernesto Mallo und César Aira.
 
Der Autor:
Guillermo Arriaga Jordán wurde am 13.3.1958 in Mexiko-Stadt geboren. Er hat Geschichte studiert und ist Schriftsteller, Drehbuchautor und Filmregisseur. Bekannt wurde er hierzulande durch den Film Amores Perros von 1999, der eine Oscar-Nominierung sowie zahlreiche internationale Preise erhielt. In deutscher Übersetzung erschien 2002 der Roman „Der süße Duft des Todes“ (Un dulce olor a muerte); ein Roman, der gestaltet ist wie eine griechischen Tragödie, verbunden mit einer authentischen Beschreibung der Landbevölkerung in Mexiko.
 
Titel:
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok