García Márquez, Gabriel: Chronik eines angekündigten Todes

GGM.ChronikGarcía Márquez, Gabriel: Chronik eines angekündigten Todes
Roman. Ü: Curt Meyer-Clason, überarbeitet von Dagmar Ploetz.
Köln: Kiepenheuer & Witsch, 2006. 120 S., geb., 10,00 €.
O: Crónica de una muerte anunciada.
978-3-462-03719-6

Die Tragödie, die in diesem kurzen Roman beschrieben ist, spielt sich innerhalb von nur 90 Minuten ab. Und obwohl der Mord vorhersehbar ist, wird er von den in alten Konventionen verhafteten Dorfbewohnern nicht aufgehalten werden. Ein Roman über die „Gewalt, die unser tägliches Brot ist." (G. García Márquez)

Der Autor:

García Márquez, Gabriel
Gabriel García Márquez wurde am am 6.3.1928 in Aracataca geboren.
Er war Journalist und Drehbuchautor; berühmt aber wurde er durch seine Erzählungen und Romane, die sämtlich in deutscher Übersetzung vorliegen (s. dazu BzL 2002/2003ff.) und die Besprechungen auf dieser Webseite.
Sein epochales Werk Cien años de soledad machte ihn weltberühmt. Im Jahre 1982 erhielt den Literatur-Nobelpreis. Er war einer der prominentesten Schriftsteller Lateinamerikas.
García Márquez starb am 17.4.2014 in Mexiko-Stadt.

Titel:
Hundert Jahre Einsamkeit [Neu]
Der Herbst des Patriarchen
Chronik eines angekündigten Todes
Ich bin nicht hier, um eine Rede zu halten
Von der Liebe und anderen Dämonen
Die Liebe in den Zeiten der Cholera