Lins e Silva, Flávia: Pina reist nach Griechenland

Lins Silva GriechenlandLins e Silva, Flávia: Pina reist nach Griechenland
Roman. Aus dem brasilianischen Portugiesisch von Claudia Stein.
Mit farbigen Bildern von von Joana Penna.
Frankfurt/M.: S. Fischer, 2013. Fischer KJB. 181 S., geb., 11,99 €.
(Veröffentlicht mit Unterstützung des Kulturministeriums von Brasilien / Fundação Biblioteca Nacional)
O: Diário de Pilar na Grécia. Rio de Janeiro 2010.
978-3-596-85598-8

Pina lebt in Rio de Janeiro zusammen mit ihrer Mutter und ihrem Opa Pedro. Ihre besten Freunde sind ihr etwa gleichaltriger Nachbar Bruno und ihr kleiner Kater Samba. Als Opa Pedro auf einer Reise nach Griechenland stirbt, findet Pina im Schrank des Großvaters eine magische goldene Hängematte, die er ihr hinterlassen hat. Kaum hat sie sich mit Samba hinein gesetzt, beginnt sich die Hängematte wild zu drehen und bevor Pina sich’s versieht, befinden sich die beiden an einem Strand in Griechenland.
Zusammen mit ihren neuen Freunden Helena und dem Fischer Tiresias, die sie dort kennenlernt, und Bruno, der ihnen gefolgt ist, beginnt für Pina und Samba eine bunte Abenteuerreise durch das antike Griechenland. Sie besuchen die Götter auf dem Olymp, Samba gewinnt bei den olympischen Spielen und Helena verliebt sich in den sagenhaften Helden Herkules. Auf dem Weg in den Hades begegnen die Freunde schließlich den Sagengestalten Orpheus und Eurydike und Pina kann sich von ihrem Opa verabschieden. Ganz nebenbei lernt sie eine Menge über Griechenland, die griechische Sprache und die Geschichte, Sitten und Gebräuche des Landes.
Das Buch beinhaltet eine Leseprobe für das zweite ins Deutsche übersetzte Pina-Buch: „Pina reist zum Amazonas“. Ein Schönheitsfehlerchen: Da die Originalillustration im übersetzten Buch nicht verändert wurden, heißt „Pina“ auf dem Deckel ihres Tagebuchs weiterhin „Pilar“, wie im Originalwerk.
Johanna Klute, BzL

Die Autorin:

Flávia Lins e Silva wurde 1971 in Rio de Janeiro geboren.
Bevor sie Journalismus studierte, verbrachte sie ein Jahr in verschiedenen Ländern Europas als Kindermädchen, u. a. in Italien, Österreich und auch in Deutschland. Inzwischen hat sie bereits über zehn Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht. Mit der Figur Pina hat sie ihren Traum von beim Reisen zu schreiben und schreibend zu reisen wahrgemacht.
Flávia Lins e Silva lebt in ihrer Geburtsstadt.

Titel:

Pina reist zum Amazonas
Pina reist nach Griechenland