Santos-Febres, Mayra: Gedichte


Santos-Febres, Mayra: Gedichte
Aus dem puerto-ricanischen Spanisch von Timo Berger.
Spanisch / Deutsch
Berlin: hochroth Verlag, 2011. 29 S., br. m. SU, geh. 6,00 €.
978-3-942161-10-7

Die Gedichte der puerto-ricanischen Autorin Mayra Santos-Febres handeln von Orten: vom jeweils ganz eigenen gesellschaftlichen, politischen und geistigen Klima verschiedener Karibikinseln und -städte; vom prallen Leben, kolonialen Bauten, Soldaten, Politikern, Marktfrauen, Bürofrauen, Hühnern, Touristinen, die sich entjungfern lassen – und von jeder Menge Eiern.
Sie findet dabei eine so plastische Sprache, so viel Witz und Energie, dass es ihr gelingt, der karibischen Gegenwart in all ihrer Tiefe und Komplexität einen konkreten fühl-, riech-, schmeck- und greifbaren Ausdruck zu verleihen. Nicht ohne Seitenhieb auf die europäische Dominanz eines so genannten postkolonialen Diskurses.
Im Band ebenfalls enthalten ist das Gedicht "In Berlin", das Eindrücke eines Berlinaufenhaltes der Autorin reflektiert. (Verlagsinformation)

Die Autorin:

Santos FebresMayra Santos-Febres wurde 1966 in Carolina auf Puerto Rico geboren.
Sie ist Professorin für Afrikanische und Karibische Literatur sowie Feministische Literaturtheorie an der Universidad de Puerto Rico.
Santos-Febres ist Autorin von Lyrik, Prosa und Essays. Ihre Gedichte erschienen seit 1984 in vielen internationalen Zeitschriften und wurden mehrfach ausgezeichnet; sie sind ins Englische, Französische und Deutsche übersetzt. Sie hatte bereits mehrere Gastprofessuren inne, unter anderem an der Cornell University und in Harvard. 
(Foto: © Timo Berger)

Titel:

Gedichte