Allende, Isabel: Inés meines Herzens

Allende.Ines.stAllende, Isabel: Inés meines Herzens
Roman. Aus dem Spanischen von Svanja Becker.
Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 2008 st 4035. 394 S., kt., 9,90 €.
O: Inés del alma mia.
978-3-518-46035-1
- dass.: - Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 2009. st 4062 Großdruck. 620 S., kt., 10,90 €.
978-3-518-46062-7
- dass.: - Berlin: Insel, 2011. it 4004. 394 S., kt., 9,95 €.
978-3-458-35704-9

In einer Rückblende erzählt die 73jährige Inés von ihrem Leben. Sie berichtet von ihrer Jugend in der Extremadura, der Heimat so vieler Konquistadoren, ihrer frühen Heirat und ihrer Reise in die Neue Welt auf der Suche nach ihrem Ehemann. Nach dessen Tod zieht sie nach Cuzco, der
damaligen Hauptstadt des von den Spaniern eroberten Inkareiches. Dort wird sie die Geliebte von Pedro de Valdivia, mit dem sie nach Süden aufbricht, um das Land der Mapuche im Namen der Krone und der Kirche zu besetzen. Nun war das kein Spaziergang, denn dieser blutige Feldzug dauerte Jahre und wurde mit unvorstellbarer Grausamkeit geführt. Davon bleibt auch unsere Heldin nicht verschont und so muß sie auch schon mal zum Schwert greifen und einen der widerspenstigen Indianer kurzerhand enthaupten. Das ist zwar nicht ladylike, aber dann doch wohl so ganz nach dem Geschmack der Autorin, die sich mit dem Ausspruch zitieren läßt: „Inés ist ein Frau, die ein so aufregendes Leben geführt hat, wie ich es gerne gelebt hätte." Jahrelang, so heißt es, hat Isabel Allende die geschichtlichen Zeugnisse der Zeit studiert, um diesen historischen Roman zu schreiben und um ihrer vergessenen oder unterschlagenen Protagonistin den angemessenen Platz in der Historie ihres Landes Chile zu verschaffen. Herausgekommen ist eine ziemlich langweilige Geschichte, nach deren Lektüre die Leserinnen und Leser nun wissen, daß sich auch Frauen unter den Schlagetots bei der Unterwerfung der sogenannten Neuen Welt befanden.
Klaus Küpper, BzL

Die Autorin:

Allende c LoriBarra SVIsabel Allende wurde am 2.8.1942 in Lima geboren, ihre Jugend verbrachte sie in Santiago de Chile.
Sie ist Journalistin. 1974 musste sie ihre Heimat wegen des Militärputschs in Chile verlassen und lebte eine Zeitlang im Exil in Venezuela; seit 1988 wohnt sie in Kalifornien.
Allende veröffentlichte seit ihrem Welterfolg "Das Geisterhaus" (La casa de los espiritus) zahlreiche Romane, Jugendbücher und andere Prosa. Siehe dazu die Besprechungen in BzL 2002/03 und die nachfolgenden Neuerscheinungen 2003 bis 2008.
(Foto: © Lori Barra/Suhrkamp Verlag)

Titel:
Der japanische Liebhaber
Der japanische Liebhaber - Hörbuch
Amandas Suche (Hörbuch)
Die Abenteuer von Aguila und Jaguar
Aphrodite – Eine Feier der Sinne
Mayas Tagebuch
Von Liebe und Schatten
Liebe
Ein diskretes Wunder
Die Insel unter dem Meer (Hörbuch)
Die Insel unter dem Meer
Das Geisterhaus
Das Siegel der Tage
Porträt in Sepia
Inés meines Herzens
Amandas Suche