Rivera Letelier, Hernán: La contadora de películas

RiveraLetelier SpanRivera Letelier, Hernán: La contadora de películas
Hrsg. von Klaus Amann und Sara A. Marín Barrera
Stuttgart: Philipp Reclam Verlag, 2016. UB 19919. 119 S., kt., 4,60 €
978-3-15-019919-0

María Margarita wächst Anfang der 1960er Jahre in einer trostlosen chilenischen Minensiedlung auf. Das einzige Vergnügen bietet das Kino, aber das Geld reicht nicht für Eintrittskarten für alle. So wird die 10-jährige zur Filmerzählerin: Sie als einzige wird ins Kino geschickt und erzählt dann zu Hause die Filme nach, lebt den Film, übernimmt verschiedene Rollen, singt und tanzt. Erst tut sie das nur in der Familie, bald aber fürs ganze Dorf. Ihre „Karriere“ endet erst, als das Fernsehen Einzug hält, ihr Talent nicht mehr benötigt wird und auch der soziale Zusammenhalt im Dorf sich auflöst. (Verlagsinformation)

(Eine deutsche Übersetzung erschien unter dem Titel: „Die Filmerzählerin“ – siehe Besprechung)

Der Autor:

Rivera Letelier, Hernán Rivereira Letelier c GlennArcos SVHernán Rivera Letelier wurde 1950 in Talca, Südchile geboren.
Er arbeitete jahrelang als Minenarbeiter in den chilenischen Salpetergruben in der Atacamawüste. Er schreibt Romane und Gedichte.
Sein erster in deutscher Übersetzung erschienener Roman war 1999 „Lobgesang auf eine Hure" (s. BzL 1999/2000).
(Foto: © Glenn Arcos/Suhrkamp Verlag)

Titel:

La contadora de películas
Der Traumkicker
Die Liebestäuschung
Die Filmerzählerin