Coelho, Paulo: Die Schriften von Accra

Coelho Accra TB24282Coelho, Paulo: Die Schriften von Accra
Roman. Aus dem Brasilianischen von Maralde Meyer-Minnemann
Umschlagillustration: Archiv Diogenes Verlag
Zürich: Diogenes, 2014. detebe 24282. 183 S., kt., 9,90 €
O: Manuscrito encontrado em Accra. Rio de Janeiro 2012.
978-3-257-24282-9

Für seine sattsam bekannten Sinnsuchergeschichten und weisen Ratschläge hat der Autor sich in seinem jüngsten Roman eine neue Rahmenhandlung ausgedacht: Jerusalem am Vorabend der Eroberung durch die Kreuzritter im Jahre 1099. Die verbliebenen Einwohner der Stadt, wohl wissend, dass viele von ihnen den morgigen Tag nicht überleben werden, lauschen den Fabeln und Gleichnissen eines weisen Kopten. Sie sollen die Antworten geben auf „die großen Fragen der Menschheit", die den in Lebensgefahr schwebenden Einwohnern, Moslems, Juden und Christen gleichermaßen unter den Nägeln brennen: „Sprich zu uns über Sex." „Sprich zu uns über Eleganz, Anmut und Vornehmheit." „Warum haben einige Menschen mehr Erfolg als andere?" Die als Antworten des Weisen getarnten Plattitüden in diesem sogenannten Roman lauten dann beispielsweise so: „Die Liebe lässt dich lächeln, wenn du müde bist." „Wenn du glücklich bist, bist du auf dem richtigen Weg." „Wunder öffnen Türen, zu denen niemand einen Schlüssel hat." ... Mit diesen Antworten lässt man sich doch gerne von den Kreuzrittern den Schädel einschlagen.
Klaus Küpper, BzL

Maralde Meyer-Minnemann, geboren 1943 in Hamburg. Sie studierte Romanistik, ist Dolmetscherin und Übersetzerin aus dem Spanischen und Portugiesischen und erhielt für ihre Arbeit zahlreiche Auszeichnungen. Sie übersetzte u. a. Werke von António Lobo Antunes, Fernando Campos, Lídia Jorge, Ana Maria Machado, Fernando Morais, Darcy Ribeiro, Zulmira Ribeiro Tavares und Sérgio Buarque de Holanda. Maralde Meyer-Minnemann lebt in ihrer Geburtsstadt.

Der Autor:

Paulo Coelho wurde am 24.8.1947 in Rio de Janeiro geboren.
Er besuchte eine Jesuitenschule, studierte gegen den Wunsch seiner Eltern Jura, unterbrach das Studium jedoch für eine längere Weltreise. Sein Drogenkonsum veranlasste die Eltern, ihn in eine psychiatrische Anstalt einweisen zu lassen.
Bevor er mit seinen Sinnsuchergeschichten Erfolg hatte, schrieb er Songtexte.
Coelho lebt in Rio de Janeiro und in Frankreich und hat einen Teil seines Vermögens in eine Stiftung für hilfsbedürftige Kinder eingebracht.

Titel:
Die Spionin
Handbuch des Kriegers des Lichts
Untreue (HB)
Untreue
Veronika beschließt zu sterben
Die Schriften von Accra
Elf Minuten
Auf dem Jakobsweg
Die Hexe von Portobello
Brida
Aleph
Der Alchimist