Soares, Jô: Sherlock Holmes in Rio

Soares SherlockSoares, Jô: Sherlock Holmes in Rio
Roman. A. d. bras. Port. v. Karin von Schweder-Schreiner.
Berlin: Insel, 2013. it 4249. 312 S., kt., € 9,99
O: O Xango de Baker Street. São Paulo 1995
978-3-458-35949-4

Rio de Janeiro 1886; Brasilien erlebt die letzten Tage der Monarchie. Der Baronin Maria Luísa war ein kostbare Stradivari, ein Geschenk des Kaisers Dom Pedro II. entwendet worden. Die berühmte Schauspielerin Sarah Bernhardt, die sich auf einer triumphalen Gastspielreise durch Amerika in Rio aufhält, rät dem Kaiser, mit der Aufklärung des Verbrechens ihren Freund Sherlock Holmes zu beauftragen. Nur er allein könne mit seiner genialen logischen Schlussfolgerungen die Geige wieder beschaffen. Die Bitte des Kaisers kann Holmes nicht ausschlagen und so begibt er sich mit Dr. Watson auf die lange Reise über den Atlantik. Inzwischen hat eine Mordserie, die offensichtlich mit dem Raub der Stradivari in Zusammenhang steht, die Stadt in Atem gehalten und fordert Holmes´ ganzes Können ... Doch leider versagt der Detektiv und seine Schlüsse, die er aus den kleinsten Indizien zieht, erweisen sich im südamerikanischen Kontext als untauglich für die Aufklärung der Verbrechen. Und als der jungfräuliche Detektiv sich schließlich auch noch in die schöne Mulattin Anna Candelária verliebt und am Marihuana Geschmack findet, gerät auch die Freundschaft zu Dr. Watson in Gefahr. Klar, dass die Brasilien-Episode in der Romanserie von Conan Doyle nirgends erwähnt ist.
Die Leserinnen und Leser können sich über ein köstliches Vergnügen freuen, bei dem sie im übrigen so ganz nebenbei Zeugen der „Erfindung" des Caipirinha durch Watson und Holmes werden. (Verlagsinformation) 

Der Autor:

Soares c JerryBauer SVJô Soares wurde am 16.1.1938 in Rio de Janeiro geboren.
Er ist Komödiant, Autor, Schauspieler, Fernsehmoderator, Humorist, Dramaturg und Theaterregisseur.
„Sherlock Holmes in Rio" ist sein erster Roman.
(Foto: © Jerry Bauer/Suhrkamp Verlag)

Titel: 

Sherlock Holmes in Rio