Mário de Andrade: Senhorita Elsa

Andrade M ElsaMário de Andrade: Senhorita Elsa
Schule der Liebe.
Roman.
Aus dem amerikanischen Englisch von Johanna von Koppenfels.
München: Louisodor, 2017. 285 S., HC, SU., 22,00 €.
O: Amar, Verbo Intransitivo. São Paulo 1927. / "Fräulein", New York 1933.
978-3-944153-38-4
 
Brasilien 1927: Seit fast zwanzig Jahren lebt das aus Hamburg stammende, attraktive Fräulein Elsa Schumann bereits in São Paulo. Immer noch ledig und kinderlos träumt sie von ihrem ultimativen „Karl“ - dem Mann, der ihr Leben zum Guten wendet. Mit inzwischen 35 Jahren tickt Elsas Uhr gleich zweifach: erstens in Bezug auf ihre private Lebensplanung und zweitens wegen ihres delikaten Berufs. Das Fräulein ist nämlich „Lehrerin der Liebe“. Ihr Job: Söhne reicher brasilianischer Familien gesundheitlich und mental unbeschadet in die Welt des Sexus einweisen. So auch Carlos, Sousa Costas Erstgeborenen. Offiziell Sprachlehrerin, erobert sie planmäßig auch Carlos‘ junges Herz. Doch dieses Mal geht etwas schief. Elsa verstrickt sich in eigenen Gefühlen. Und bringt damit nicht nur ihren Auftrag in Gefahr ... (Verlagsinformation)
 
Johanna von Koppenfels, geboren 1964, studierte Anglistik und Hispanistik in Berlin, London und Salamanca. Neben einer fünfbändigen Ausgabe der Geschichte meines Lebens von Giacomo Casanova gab sie unter anderem verschiedene literarische Anthologien heraus und schrieb ein Buch über jüdische Friedhöfe in Berlin. Von Koppenfels lebt heute als freie Übersetzerin in Berlin und München.
 
Der Autor:
Andrade Mario BMMário Raul de Morais Andrade wurde am 9.10.1893 in São Paulo geboren.
Er war Klavierlehrer und Hochschullehrer für Musikgeschichte. Als Kulturpolitiker initierte er die Gründung eines Kulturamtes, der Stadtblbliothek und der ersten Kindergärten.
Als Exponent des brasilianischen Modernismus proklamierte er eine radikale Abkehr von der portugiesisch bestimmten Kultur in Brasilien. Als Schriftsteller schuf er ein umfangreiches Werk aus Lyrik, Prosa und Essays. Zahlreiche seiner ins Deutsche übersetzten Gedichte und Prosastücke sind in Zeitschriften und Anthologien erschienen (in deutschsprachigen Zeitschriften in Brasilien bereits in den dreißiger Jahren!).
Mário de Andrade starb am 25.2.1945 in São Paulo.
(Foto: Andrade a. e. bras. Briefmarke. © K. Küpper)

Titel:
Senhorita Elsa
Macunaíma