Silvestre, Edney: Der stumme Zeuge

Silvestre ZeugeSilvestre, Edney: Der stumme Zeuge
Kriminalroman
Aus dem brasilianischen Portugiesisch von Kirsten Brandt
München: Limes Verlag, 2016. 224 S., Hc., SU, 19,99 €.
O: A felicidade é fácil. Rio de Janeiro 2011.
978-3-8090-2658-7
►- dass. -
München: Blanvalet, 2017 (Okt.). Ca. 300 S., kt., ca. 9,99 €.
Die Taschenbuchausgabe wird lt. Mitteilung des Verlags nicht erscheinen.
978-3-7341-0472-5
 
Wo Geld alles ist, zählt das Leben eines Kindes nichts ...
São Paulo, Brasilien: Ein kleiner blonder Junge wird mit einer Luxuslimousine von der Schule abgeholt. Minuten später ist der Fahrer des Wagens tot, das Kind in der Gewalt einer Söldnertruppe. Mit der Entführung soll der Vater des Kindes, der mächtige Medienmogul Olavo Bettencourt, zur Aufdeckung eines Korruptionsskandals der brasilianischen Politikelite gezwungen werden. Doch Bettencourt reagiert nicht auf die Forderungen und den Entführern läuft die Zeit davon. Sie bekommen Zweifel: Haben sie den richtigen Jungen in ihrer Gewalt? (Verlagsinformation)
 
Kirsten Brandt, geboren 1963 im hessischen Friedberg ist freiberufliche literarische Übersetzerin aus dem Spanischen, Portugiesischen und Katalanischen. Sie arbeitete zunächst als Buchhändlerin, bevor sie Anglistik, Lusitanistik und Germanistik in Frankfurt/M. und Hamburg studierte. Zu den von ihr übersetzten Werken gehören Titel von u. a. Roberto Bolaño, Jaume Cabré, Josep Pla und Carme Riera.


Der Autor:

18400Edney Silvestre wurde am 27.4.1950 in Valença geboren.
Er ist Journalist und Fernsehmoderator. Sein jetzt übersetzter erster Roman „Der letzte Tag der Unschuld" wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet.
Nach mehreren Jahren als Korrespondent in New York lebt Edney Silvestre jetzt wieder in Brasilien.
(Foto: © Leo Aversa)

Titel:

Der stumme Zeuge
Der letzte Tag der Unschuld