Lisboa, Adriana: Der Sommer der Schmetterlinge

lisboa SommerLisboa, Adriana: Der Sommer der Schmetterlinge
Roman. A. d. bras. Port. von Enno Petermann.
Berlin: Aufbau Verlag, 2013. 284 S., geb., ca. 19,99 €.
O: Sinfonia em branco. Rio de Janeiro 2001
978-3-351-03537-2
-dass.- Berlin: Aufbau, 2016. TB 3115. 284 S., kt., 9,99 €.
978-3-7466-3115-8

Als Neunjährge hat Maria Inês und mit ihrem Vetter im Steinbruch ein Geldstück vergraben. Daraus sollte ein Geldbaum wachsen. Der Steinbruch bei der Ipê-Fazenda gehört zu den von den Eltern verbotenen Orten. Angeblich soll es dort spuken, denn vor vielen Jahren war hier ein Mord geschehen. Clarice, die fast vier Jahre ältere folgsame Schwester hält sich an das Verbot. Und Vieles ist verboten, hier auf der elterlichen Fazenda im Hinterland von Rio de Janeiro, auf der die Schwestern in einer scheinbaren Idylle heranwachsen.
Was dann passiert, bleibt lange im Dunkeln; Clarice muss die Fazenda verlassen und wird von der Mutter auf ein Internat geschickt.
35 Jahre sind vergangen, die Schwestern haben inzwischen geheiratet und sich von ihren Partnern wieder getrennt. Maria Inês wird Ärztin, lebt in Rio de Janeiro und hat eine Tochter; Clarice wird nach einem Selbstmordversuch Bildhauerin und lebt inzwischen im elterlichen Haus; das Land der kleinen Fazenda wurde nach und nach verkauft. Jetzt erst, nach dem Tod der Eltern, treffen sich die beiden Schwestern auf der Fazenda wieder. Und endlich können sie über die Ereignisse sprechen, die ihre glückliche Kindheit auf so brutale Weise beendete und ihre Zukunft auf mnanigfache Weise beeinflusste.
Clarice wurde von ihrem Vater mißbraucht und Maria Inês hatte das Geschehen beobachtet; später wird sie ihren Vater im Steinbruch aus Rache in den Tod stürzen.
Eine spannend erzählte Geschichte, bei der die Leser erst allmählich ahnen, was damals im elterlichen Haus geschehen war.
Klaus Küpper, BzL

Enno Petermann, geb. 1964 in Berlin, studierte lateinamerikanische und deutsche Literatur in Rostock, Havanna und Berlin. Aus dem Portugiesischen und Spanischen übersetzte er u.a. Romane von Sérgio Sant’Anna, Sylvia Iparraguirre, Adriana Lisboa und Eduardo Belgrano Rawson. Er lebt Potsdam.

Die Autorin:

Adriana Lisboa wurde am 25.4.1970 in Rio de Janeiro geboren.
Sie absolvierte ein Musik- und Literaturstudium und verbrachte etliche Jahre ihres Lebens außerhalb Brasiliens. Heute lebt sie in den USA. Obwohl sie bereits eine bedeutende eigene schriftstellerische Produktion in mehreren Genres vorweisen kann, übersetzt sie auch weiterhin aus dem Englischen und Französischen und hat sich hier besonders mit der Übersetzung hochkomplexer Autoren (u.a. Cormac McCarthy, Amos Oz) ins Portugiesische einen Namen gemacht.
Ihr bisher bekanntester Roman ist der jetzt übersetzte Roman Sinfonia em branco, für den sie mit dem renommierten José Saramago-Preis ausgezeichnet wurde.

Titel:

Der Sommer der Schmetterlinge