Tabarovsky, Damian: Medizinische Autobiographie

Tabarovsky AutobiographieTabarovsky, Damian: Medizinische Autobiographie
Aus dem Spanischen von Heinrich von Berenberg
Berlin: Berenberg, 2010. 93 S., Hln., 19,00 €
O: Autobiografía médica.
978-3-937834-41-2

Dami fährt mit dem Auto zur Fahrprüfung. Er besteht und erhält den Führerschein. Soweit eigentlich nichts Außergewöhnliches. Das kennen wir auch. Doch beim Sehtest stellt der Arzt eine spezielle Farbenblindheit fest: Dami verwechselt Rot und Grün. Das bringt Dami ins Grübeln und er beschließt: „Niemand darf irgendetwas erfahren!" Zurück in der Firma – Dami ist Soziologe – erhält er einen neuen Auftrag (Welchen Platz hat Freizeit in unserer Kultur?), wird stellvertretender Abteilungsleiter und erhält viel Lob nach Abschluß der Arbeit. Doch dann erleidet er einen Bandscheibenvorfall. Für den Autor eine wunderbare Gelegenheit, wie schon bei der Farbenblindheit, Dami über die neue Krankheit meditieren zu lassen und eine phantasievolle, unendliche Kette von Assoziationen (auf keinen Fall Skalpell!) fortzuspinnen. Alles scheint gut zu verlaufen, dumm nur, daß die mit der Rehabilitation verbunde Tabletteneinnahme ein Zwölfingerdarmgeschwür ausgelöst hat ...
Liebe Leserinnen und Leser, sie ahnen es schon, Damis Leiden sind noch nicht beendet und diese köstliche Satire bereitet uns noch einiges Lesevergnügen. Doch Vorsicht, nur keine Schadenfreude, ein Dami steckt in vielen von uns, denn das Berufsleben unter den Verwertungsbedingungen des Kapitals in Argentinien unterscheidet sich nicht von dem in Deutschland!
Klaus Küpper, BzL

Der Autor:

Damián Tabarovsky wurde 1967 in Buenos Aires geboren.
Er ist Schriftsteller, Übersetzer, Verleger und Kolumnist verschiedener Tageszeitungen.
Seine Werke zeichnen sich durch Komik, Ironie und Belesenheit aus.

Titel:

Medizinische Autobiographie