Pauls, Alan: Geschichte der Tränen

pauls Traenen.jpg.12277Pauls, Alan: Geschichte der Tränen
Aus dem Spanischen von Christian Hansen
Stuttgart: Klett-Cotta, 2010. 142 S., geb., SU, 17,95 €.
O: Historia del llanto.
978-3-608-93710-7

Er ist sensibel und hat schon in jungen Jahren die gesamte linke Politliteratur verschlungen. In seiner Gegenwart fangen die Menschen unweigerlich an zu weinen. Nur er selbst vergießt seit der Fernsehübertragung des Putsches gegen Allende plötzlich keine Träne mehr. Als er dies zu hinterfragen beginnt, offenbart sich ihm die ganze Skurrilität des Lebens in einer Militärdiktatur ...
Die »Geschichte der Tränen« erzählt eine verstörende Episode der argentinischen Geschichte. Und dabei macht sie, inmitten des lärmenden Getöses der Politik, die leisen Töne des Privaten hörbar.
(Verlagsinformation)

Christian Hansen wurde 1962 in Köln geboren und studierte allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft in Berlin. Sein Handwerk als Übersetzer lernte er in der praktische Ausbildung als Redakteur bei der deutschsprachigen Ausgabe von Le Monde diplomatique und in der Berliner Übersetzerwerkstatt. Hansen übersetzt aus dem Spanischen. Er hat bisher u.a. Werke von Roberto Bolaño, Julio Cortázar, Alan Pauls und Sergio Pitol übersetzt. Bekannt wurde er durch seine preisgekrönte Übersetzung von Bolaños Roman „2666"; 2014 erhielt er den Europäischen Übersetzerpreis.

Der Autor:

Pauls Alan quer 4cAlan Pauls wurde 1959 in Buenos Aires geboren.
Er ist Redakteur bei einer argentinischen Tageszeitung und hat Drehbücher, Essays und vier Romane geschrieben.
Mittlerweile liegen von Pauls drei Romane in deutscher Übersetzung vor (siehe auch "Bücher zu Argentinien 2010, S. 88).
(Foto: © Marijan Murat)

Titel:
Geschichte des Geldes
Die Vergangenheit
Geschichte der Haare
Geschichte der Tränen