Pauls, Alan: Geschichte der Haare

Pauls Haare.jpg.16610Pauls, Alan: Geschichte der Haare
Roman. A. d. Span. v. Christian Hansen.
Stuttgart: Klett-Cotta, 2012. 222 S., geb., ca. 18,95 €.
O: Historia del pelo. Barcelona, 2010.
978-3-608-93958-3

Ob kurz, lang oder rasiert, ob ungekämmt, gegelt, mit Seiten­ oder Mittelscheitel oder als Afrolook - in der Suche nach dem perfekten Haarschnitt scheint sich die Sehnsucht des Erzählers nach einem geordneten Leben zu spiegeln.
Aber jedes Mal, wenn die Frisur sich auswächst, droht wieder alles aus den Fugen zu geraten. Bis Celso auftaucht, ein genialischer und zugleich kleptomanischer Friseur, der durch seine Frisierkunst verspricht, den Traum von der ewigen Jugend Wirklichkeit werden zu lassen. Die Utopie eines ewig unveränderlichen Haars ist jedoch die Perücke, und eine solche führt uns geradewegs in eines der finstersten Kapitel der argentinischen Geschichte. (Verlagsinformation)

Christian Hansen wurde 1962 in Köln geboren und studierte allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft in Berlin. Sein Handwerk als Übersetzer lernte er in der praktische Ausbildung als Redakteur bei der deutschsprachigen Ausgabe von Le Monde diplomatique und in der Berliner Übersetzerwerkstatt. Hansen übersetzt aus dem Spanischen. Er hat bisher u.a. Werke von Roberto Bolaño, Julio Cortázar, Alan Pauls und Sergio Pitol übersetzt. Bekannt wurde er durch seine preisgekrönte Übersetzung von Bolaños Roman „2666"; 2014 erhielt er den Europäischen Übersetzerpreis. 

Der Autor:

Pauls Alan quer 4cAlan Pauls wurde 1959 in Buenos Aires geboren.
Er ist Redakteur bei einer argentinischen Tageszeitung und hat Drehbücher, Essays und vier Romane geschrieben.
Mittlerweile liegen von Pauls drei Romane in deutscher Übersetzung vor (siehe auch "Bücher zu Argentinien 2010, S. 88).
(Foto: © Marijan Murat)

Titel:
Geschichte des Geldes
Die Vergangenheit
Geschichte der Haare
Geschichte der Tränen