Bonelli, Florencia: Der Duft der Orchidee

Bonelli DuftBonelli, Florencia: Der Duft der Orchidee
Roman. Aus dem Spanischen von Lisa Grüneisen.
Frankfurt/M.: Fischer Taschenbuchverlag, 2014. TB 19453. 511 S., kt., 9,99 €.
O: Marlene. Buenos Aires 2003.
978-3-596-19453-7

Buenos Aires, 1914: Die junge und schöne Operndiva Micaela kehrt aus Paris in ihre argentinische Heimatstadt zurück. Dort begegnet sie dem attraktiven, geheimnisvollen Carlo Molina, Besitzer einer Tango-Bar im Hafenviertel der Stadt, der in dunkle Machenschaften verstrickt ist.
Um ihren Bruder zu retten, der bei Carlo hohe Spielschulden hat und beinahe zu Tode geprügelt worden wäre, lässt sich Marlene darauf ein, in seiner Tangobar zu singen. Abend für Abend tritt sie in der düsteren Spelunke auf. Und das, wo sie sonst nur in den größten Opernhäusern der Welt auftritt.
Doch gegen ihren Willen erliegt sie dem betörenden Charme des zwielichtigen Carlo. Denn dieser führt Micaela ein in die dunkle, gefährliche Welt der Liebe, eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht ... (Verlagsinformation)

Die Autorin:

Bonelli Florencia 01Florencia Bonelli wurde am 5.5.1971 in Córdoba geboren.
An der Universität ihrer Heimatstadt studierte sie Wirtschaftswissenschaften bevor sie ihren ersten Romane schrieb.
Sie ist Argentiniens erfolgreichste Autorin für Frauenromane. Mit »Dem Winde versprochen« hatte sie ihren internationalen Durchbruch.
Die Autorin lebte in Italien, England und Belgien, von 2004 bis 2013 in Argentinien, seitdem lebt sie in der Schweiz.
(Foto: © Alejandra López)

Titel:

Dem Sturm entgegen
Der Duft der Orchidee
Was deine Augen sagen