Bizzio, Sergio: Stille Wut

Bizzio WutBizzio, Sergio: Stille Wut
Roman. Aus dem argentinischen Spanischen von Sabine Giersberg
München: DVA, 2010. 238 S., geb., 19,99 €
O: Rabia. 2004.
978-3-421-04416-7

Im Supermarkt lernt José María eines Tages Rosa kennen. Sie ist Hausmädchen, er arbeitet auf dem Bau. Die beiden lieben sich leidenschaftlich und während des Urlaubs der Herrschaften auch in deren Villa. Die überraschende Rückkehr des Hausherrn zwingt José María zur übereilten Flucht. Wegen des Verdachts, seinen Vorarbeiter ermordet zu haben, versteckt er sich in einem Seitenflügel des Hauses. Unbemerkt verbringt er hier Monate und Jahre, immer in Gefahr, entdeckt zu werden. Was er seinerseits entdeckt und beobachtet bringt ihn so in Wut, daß er auch vor Mord nicht zurückschreckt.
Ein spannender, empfehlenswerter Roman.
Klaus Küpper, BzL

Der Autor:

Bizzio Sergio 12253Sergio Bizzio wurde am 3.12.1956 in Villa Ramallo, Prov. Buenos Aires geboren.
Er begann seine Karriere als Drehbuchautor und Filmregisseur und arbeitet seit Ende der achtziger Jahre auch als Schriftsteller. Sein mehrfach ausgezeichneter Roman „Stille Wut" erschien 2004 und machte den Autor international bekannt. Der Roman wird gegenwärtig vom ecuadorianischen Regisseur Sebastián Cordero verfilmt und kommt voraussichtlich 2010 in die deutschen Kinos. Sergio Bizzio lebt in Buenos Aires.
(Foto: © Julia Gutierrez)