ISOL: Das Kleine

ISOL KleineISOL: Das Kleine
Nach einer wahren Geschichte.
Aus dem Spanischen übersetzt von Karl Rühmann.
Wien: Jungbrunnen, 2018. [64] S., 25,5 x 20,5 cm, geb., Festeinband., 19,00 €.
O: El menino. Barcelona 2015.
978-3-7026-5920-2
(Bilderbuch), ab 4 Jahren
 
Als das Kleine ankommt, ist es winzig und weiß noch nicht, was es mit dem Körper und all seinen Funktionen anfangen soll. Dabei ist alles an ihm bestens durchdacht und für irgendetwas gut! Es hat zum Beispiel eine Sirene, mit der es lautstark vermeldet, wenn es nicht zufrieden ist oder etwas braucht.
Wie das Kleine, so müssen sich auch die Menschen, bei denen es eingezogen ist, an die neue Situation gewöhnen. Nichts ist mehr, wie es vorher war, jetzt regiert das Chaos!
Und obwohl die Großen es unterstützen, hat es das Kleine am Anfang nicht ganz leicht auf seinem neuen Planeten. Erst, als es erfährt, dass auch die Großen einmal Kleine waren, fühlt es sich richtig zu Hause und beschließt zu bleiben. (Verlagsinformation)
 
Die Autorin:
ISOL (Pseudonym für Marisol Misenta) wurde 1972 in Buenos Aires geboren.
Für ihre vielen Veröffentlichungen erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, darunter 2013 den Astrid Lindgren-Preis; außerdem war sie war Finalistin beim Hans Christian Andersen-Preis.
Die Autorin lebt in Buenos Aires.

Titel:
Das Kleine
Nachts leuchten alle Träume
Der Ballon
Überraschung für Nino
Ein Entlein kann so nützlich sein
Wie siehst du denn aus?
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok