Transversalia

Transversalia[Transversalia]
Horizontes con versos. Horizonte in verkehrten Versen. Hrsg. von Rike Bolte und Ulrike Prinz.
Berlin: Verlagshaus J. Frank, 2011. Edition Polyphon. Quartheft 31. 217 S., englbr., 16,90 €.
978-3-940249-50-0

Horizontes con versos +++ Horizonte in verkehrten Versen 
Transversalia ist: ein poetisches Austausch­programm zwischen Lateinamerika und dem deutschsprachigen Raum.
Junge Dichter und Dichterinnen lernen sich über ihre Gedichte kennen, tauschen diese aus, fahren ein poetisches Tandem.
Das geht so: die Gedichte wurden übersetzt, so dass die Autoren und Autorinnen in poetischen Telegrammen die Texte ihrer Tandempartner kommentieren konnten. Dieser Dialog kreist jeweils um einen thematischen Schwerpunkt, den die Text-Tandems vorgeben: Revolution, Krise, Klima, Liebe, letzte Ressourcen, Sprache, Tod. Und vieles mehr.
Die transversalen Tandems sind über mehrere Jahre entstanden, einige von ihnen in der vom Goethe-Institut herausgegebenen Zeitschrift Humboldt erschienen. Nun liegt diese zweisprachige Sammlung vor, zu der eine gute Anzahl an neuen Tandems hinzugekommen ist. Highlights von hier, Highlights aus Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Costa Rica, Ecuador, Mexiko, Nicaragua, Peru, Puerto Rico und Uruguay. (Verlagsinformation)