Aktuelles

Im September 2017 wurden die folgenden Titel aus und über Lateinamerika
an den Buchhandel ausgeliefert:
 
Abad, Héctor (Kolumbien): Kulinarisches Traktat für traurige Frauen
Berlin: Wagenbach (Nachdruck)
Alanís, Lucero (Mexiko): Das Margeritenkloster
Berlin: Ripperger & Kremers Verlag
Alzati Fernández, Fausto (Mexiko): Algo tan trivial / Sowas ganz Banales
Düsseldorf: dup
Bonnett, Piedad (Kolumbien): Wofür es keinen Namen gibt
München: Piper
Coelho, Paulo (Brasilien): Der Weg des Bogens
Zürich: Diogenes
Fleisacher, Ester (Kolumbien): In einer Kirche hast du nichts verloren
Zürich: Edition 8.
Gálvez Suárez, Arnoldo (Guatemala): Die Rache der Mercedes Lima
Frankfurt a. M.: Edition Büchergilde + Büchergilde Gutenberg
Guerra, Wendy (Kuba): Alle gehen fort
Zürich: Unionsverlag (TB)
Jodorowsky, Alejandro (Chile): Die Söhne von El Topo
Stuttgart: Panini Verlag (Comic)
Juana Inés de la Cruz, Sor (Mexiko): Nichts Freieres gibt es auf Erden
Tübingen: Konkursbuch Verlag Claudia Gehrke
Trouillot, Lyonel (Haiti): Thérèse in tausend Stücken
Trier: litradukt
Vargas Llosa (Peru): Die Enthüllung
Berlin: Suhrkamp (TB)
 
Kolibri. Kulturelle Vielfalt in der Kinder- und Jugendbüchern (2017/18)
Basel: Baobab
Rüb, Matthias: Che Guevara
Ditzingen: Reclam